Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Dritte Pole-Position für Vettel in Folge

Sebastian Vettel im Ferrari sichert sich für den Grand Prix von Aserbaidschan die Pole-Position. Der Deutsche steht zum dritten Mal in Folge auf dem besten Startplatz.
Daumen hoch: Sebastian Vettel startet zum dritten Mal hintereinander aus der Pole-Position (Bild: KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO)

Daumen hoch: Sebastian Vettel startet zum dritten Mal hintereinander aus der Pole-Position (Bild: KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO)

(sda)

Sebastian Vettel im Ferrari sichert sich für den Grand Prix von Aserbaidschan die Pole-Position. Der Deutsche steht zum dritten Mal in Folge auf dem besten Startplatz.

In Bahrain und zuletzt in Schanghai hatten Vettel und Kimi Räikkönen die Frontreihe für Ferrari monopolisiert. Am Sonntag wird Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes neben dem Deutschen stehen.

Derweil sich Vettel seine 53. Pole-Position in der Formel 1 sicherte, vergab Räikkönen mit einem Fahrfehler die Möglichkeit, von ganz vorne loszufahren. Nach zwei der drei Sektoren war der Finne noch mehr als zwei Zehntel schneller unterwegs gewesen als sein Teamkollege.

Grund zur Freude hatte für einmal das Team Alfa Romeo Sauber. Nach 15 vergeblichen Versuchen vermochte erstmals wieder ein Fahrer das Ausscheiden nach dem ersten Teil des Qualifyings zu verhindern. Charles Leclerc, vor einem Jahr in den beiden Formel-2-Rennen gleichenorts als Zweiter und Erster abgewinkt, beendete das Qualifying als Vierzehnter, rückt wegen der Rückversetzung von Nico Hülkenberg wegen eines Getriebewechsels am Renault auf Startplatz 13 vor. Als bisher letzter Fahrer der Zürcher Equipe hatte der Deutsche Pascal Wehrlein die erste Qualifikationsrunde überstanden - im vergangenen Juni in Baku. Marcus Ericsson wird am Sonntag von Position 18 losfahren.

Baku. Grand Prix von Aserbaidschan. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:41,498. 2 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,179 zurück. 3 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,339. 4 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,413. 5 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,496. 6 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,992. 7 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,025. 8 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,049. 9 Carlos Sainz (ESP), Renault, 1,853. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 10 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 11 Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. 12 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault. 13 Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 14* Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,568. 15 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 17 Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 18 Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 19 Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda. 20 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. - * Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel). - 20 Fahrer im Qualifying.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.