Drei Gegentore in 13 Minuten: Real Madrid verliert gegen Schachtar

Vier Tage nach der Niederlage in der Meisterschaft gegen Aufsteiger Cadiz verliert Real Madrid auch zum Auftakt in der Champions League: 2:3 im Heimspiel gegen Schachtar Donezk.

Drucken
Teilen
Mit drei Toren in 13 Minuten bodigte Schachtar Donezk den Favoriten Real Madrid
5 Bilder
Beten hilft: Romelu Lukaku schoss beide Tore für Inter Mailand beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach
Corentin Tolisso, Kingsley Coman und Leon Goretzka (von links): die Torschützen der Bayern beim 4:0-Heimsieg gegen Atlético Madrid
30 Minuten Einsatzzeit in Amsterdam: Endlich hat Xherdan Shaqiri mal wieder den Ball für Liverpool am Fuss
In dieser Szene kommt der Schweizer Verteidiger Nico Elvedi vor Romelu Lukaku an den Ball

Mit drei Toren in 13 Minuten bodigte Schachtar Donezk den Favoriten Real Madrid

KEYSTONE/EPA/JUANJO MARTIN
(sda)

Ohne den verletzten Abwehrchef und Captain Sergio Ramos spielte Real Madrid vor allem vor der Pause konfus und orientierungslos in der Defensive sowie ideenlos in der Offensive. Das nützten die Ukrainer zur letztlich entscheidenden 3:0-Pausenführung. Innerhalb von 13 Minuten traf Schachtar drei Mal. Und dass es ohne Sergio Ramos in der Champions League offenbar nicht geht, dafür steht diese Statistik: Von den letzten acht Spielen ohne den Routinier hat Real sieben verloren.

Zwei schnelle Tore zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Luka Modric und Junior Vinicius brachten dem Rekord-Titelhalter Real Madrid letztlich keine Punkte mehr ein, dem 20-jährigen Brasilianer Vinicius aber immerhin einen Champions-League-Rekord. Er traf zum 2:3 lediglich 15 Sekunden nach seiner Einwechslung. Damit war Vinicius eine Sekunde schneller als Lars Ricken bei seinem legendären Tor für Borussia Dortmund im Final gegen Juventus Turin vor 23 Jahren.

Der Auftaktsieg von Schachtar Donezk, das im August in den Viertelfinals der Europa League den FC Basel eliminiert hatte, erstaunte umso mehr, weil die Ukrainer in Madrid arg ersatzgeschwächt antreten mussten. Gleich fünf ukrainische Internationale fehlten, ebenso der Ideengeber in der Offensive, der Brasilianer Taison.

Inters später Ausgleich

Torreich verlief auch das zweite Spiel der Gruppe B. Inter Mailand glich im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach und dessen Schweizer Trio Yann Sommer, Nico Elvedi und Breel Embolo in der 90. Minute zum 2:2 aus. Der Belgier Romelu Lukaku erzielte beide Tore für die Italiener und hat damit in zehn Europacupspielen in Folge getroffen.

Für die Gladbacher war das Remis am Ende wegen des späten Ausgleichs zwar ärgerlich, doch über das ganze Spiel gesehen eher schmeichelhaft. Die Deutschen schossen im ganzen Spiel nur zwei Mal auf das gegnerische Tor; Rami Bensebaini mittels Foulpenalty und Jonas Hofmann waren in der letzten halben Stunde für die zwischenzeitliche Führung Gladbachs verantwortlich.

Bayern ohne Mühe

Titelverteidiger Bayern München startete mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen Atlético Madrid. Im Duell zwischen den beiden Favoriten in der Gruppe A sorgten Kingsley Coman, der Siegtorschütze im Final der letzten Saison, und Leon Goretzka mit ihren beiden Treffern schon vor der Pause für die Vorentscheidung. Am Ende siegte der deutsche Meister 4:0. Für die Bayern war es der zwölfte Sieg in Serie in der Champions League.

Shaqiri 30 Minuten im Einsatz

Beim 1:0 von Liverpool auswärts gegen Ajax Amsterdam wurde Xherdan Shaqiri für die letzte halbe Stunde eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt stand das Schlussresultat schon fest, doch für Shaqiri war es der längste Einsatz für Liverpool in einem Meisterschafts- oder Champions-League-Spiel seit dem 14. Dezember 2019.

Telegramme. Gruppe A:

Salzburg - Lokomotive Moskau 2:2 (1:1). - 3000 Zuschauer. - Tore: 19. Eder 0:1. 45. Szoboszlai 1:1. 50. Junuzovic 2:1. 75. Lisakowitsch 2:2. - Bemerkung: Salzburg mit Okafor (ab 84.).

Bayern München - Atlético Madrid 4:0 (2:0). - Keine Zuschauer. - Tore: 28. Coman 1:0. 41. Goretzka 2:0. 66. Tolisso 3:0. 72. Coman 4:0.

Bayern München: Neuer; Pavard (73. Sarr), Süle, Alaba, Lucas Hernandez; Kimmich, Goretzka (83. Martinez); Müller (83. Davies), Tolisso, Coman (73. Costa); Lewandowski (83. Choupo-Moting).

Atlético Madrid: Oblak; Trippier, Savic, Felipe, Renan Lodi; Llorente (79. Lemar), Herrera, Koke (79. Torreira), Carrasco (76. Vitolo); Luis Suarez (76. Correa), João Felix.

Bemerkungen: Bayern München ohne Sané (verletzt) und Gnabry (positiv auf das Coronavirus getestet).

Gruppe B:

Real Madrid - Schachtar Donezk 2:3 (0:3). - Keine Zuschauer. - Tore: 29. Tete 0:1. 33. Varane (Eigentor) 0:2. 42. Solomon 0:3. 54. Modric 1:3. 59. Vinicius 2:3.

Real Madrid: Courtois; Mendy, Militão, Varane, Marcelo; Modric (70. Kroos), Casemiro, Valverde; Rodrygo (46. Benzema), Jovic (59. Vinicius), Asensio.

Bemerkung: Real Madrid ohne Ramos und Hazard (beide verletzt).

Inter Mailand - Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:0). - 1000 Zuschauer. - Tore: 49. Lukaku 1:0. 63. Bensebaini (Foulpenalty) 1:1. 85. Hofmann 1:2. 90. Lukaku 2:2.

Inter Mailand: Handanovic; D'Ambrosio, De Vrij, Kolarov; Darmian, Barella, Vidal, Perisic (79. Bastoni); Eriksen (79. Brozovic); Lukaku, Sanchez (49. Martinez).

Borussia Mönchengladbach: Sommer; Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini; Kramer, Neuhaus; Thuram (95. Wolf), Embolo (74. Herrmann), Hofmann; Pléa (90. Stindl).

Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach ohne Zakaria (rekonvaleszent) und Lang (Ersatz).

Gruppe C:

Manchester City - FC Porto 3:1 (1:1). - Keine Zuschauer. - Tore: 14. Luis Diaz 0:1. 20. Agüero (Foulpenalty) 1:1. 65. Gündogan 2:1. 73. Torres 3:1.

Manchester City: Ederson; Walker, Dias, Garcia, Cancelo; Bernardo Silva, Rodri (85. Fernandinho/94. Stones), Gündogan (68. Foden); Mahrez, Agüero (68. Torres), Sterling.

Olympiakos Piräus - Olympique Marseille 1:0 (0:0). - Keine Zuschauer. - Tor: 91. Koka 1:0.

Gruppe D:

Ajax Amsterdam - FC Liverpool 0:1 (0:1). - Keine Zuschauer. - Tor: 35. Tagliafico (Eigentor) 0:1.

FC Liverpool: Adrian; Alexander-Arnold, Gomez, Fabinho, Robertson; Milner (92. Williams), Wijnaldum, Jones (46. Henderson); Salah (60. Shaqiri), Firmino (60. Jota), Mané (60. Minamino).

Bemerkung: FC Liverpool ohne Alisson, Thiago Alcantara und Van Dijk (alle verletzt).

Midtjylland - Atalanta Bergamo 0:4 (0:3). - Keine Zuschauer. - Tore: 26. Zapata 0:1. 36. Gomez 0:2. 42. Muriel 0:3. 89. Mirantschuk 0:4. - Bemerkungen: Atalanta Bergamo mit Freuler (bis 80.).