Deutschland gewinnt erstes Team-Gold bei den Frauen

Deutschlands Skispringerinnen gewinnen an der WM in Seefeld den erstmals an einem Grossanlass ausgetragenen Teamwettkampf.

Drucken
Teilen
Jubel über den ersten WM-Titel eines Frauenteams: Deutschlands Skispringerinnen (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

Jubel über den ersten WM-Titel eines Frauenteams: Deutschlands Skispringerinnen (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

(sda)

Auch nach dem Wechsel von der Grossschanze in Innsbruck auf die Normalschanze in Seefeld dominiert Deutschland die Skisprung-Wettbewerbe an den Weltmeisterschaften. Wie die Männer am Sonntag sicherte das favorisierte Quartett mit Juliane Seyfarth, Ramona Straub, Carina Vogt und Katharina Althaus den Deutschen Team-Gold.

Am Ende wiesen die Deutschen gut 18 Punkte Vorsprung auf die österreichischen Frauen auf, die dem Gastgeber die vierte WM-Medaille bescherten. Dank der im Weltcup fast nach Belieben dominierenden Olympiasiegerin Maren Lundby sicherte sich Norwegen den dritten Podestplatz. Sie war neben Straub die einzige, die zweimal über 100 m sprang.

Lundby, Straub und Althaus sind auch im Einzelspringen am Mittwoch die ersten Anwärterinnen auf die Medaillen. Schweizer Skispringerinnen befinden sich in Seefeld keine am Start.