Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Titelverteidiger startet erfolgreich in die Finalrunde

In der Schweizer Handball-Meisterschaft startet der Titelverteidiger Wacker Thun mit einem Sieg zur Finalrunde der NLA. Im Berner Derby gewinnt Wacker auswärts beim BSV Bern 30:27.
Nicolas Raemy stach beim Auswärtssieg von Wacker Thun in Gümligen gegen den BSV Bern mit neun Toren heraus (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Nicolas Raemy stach beim Auswärtssieg von Wacker Thun in Gümligen gegen den BSV Bern mit neun Toren heraus (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

(sda)

Kurz vor Weihnachten hatte Wacker in der letzten Runde der Qualifikation denselben Gegner in der eigenen Halle 40:29 abgefertigt. Im neuesten Duell hielt der BSV vor eigenem Publikum über zwei Drittel der Partie gut mit, ehe sich Wacker mehr und mehr absetzte.

Bester Torschütze in den Reihen von Wacker war Nicolas Raemy mit 9 Treffern. Die Thuner festigten ihren 3. Platz in der Tabelle und liegen nun zwei Punkte vor dem viertplatzierten BSV.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.