Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Davos siegt im Kellerduell

Der HC Davos feiert den ersten Saisonsieg. Das Team von Trainer Arno Del Curto gewinnt das Duell zweier zuvor punktelosen Teams gegen die Rapperswil-Jona Lakers vor heimischem Publikum 2:0.
Enzo Corvi (mit Nr. 70) brachte den HC Davos mit seinem Tor zum 1:0 früh auf Kurs (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Enzo Corvi (mit Nr. 70) brachte den HC Davos mit seinem Tor zum 1:0 früh auf Kurs (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Es war alles andere als eine berauschende Partie, welche die beiden Teams den bloss 3271 Zuschauern boten. Der Sieg der Davoser ging absolut in Ordnung. Enzo Corvi, dessen Vertrag bei den Bündnern nach der Saison ausläuft und der von einigen Klubs umworben wird, brachte die Gastgeber bereits nach 194 Sekunden in Führung. Der Center stand nach einem Abpraller goldrichtig. In der 36. Minute gelang auch Shane Prince der erste Saisontreffer. Der neu verpflichtete Amerikaner übernahm den Puck in der Mittelzone, umkurvte mit viel Tempo das Tor und bezwang Lakers-Goalie Melvin Nyffeler, der in dieser Szene nicht die beste Figur machte.

Die Davoser feierten den 22. Sieg in den letzten 24 Heimspielen gegen die St. Galler. Beim zuvor letzten Duell dieser beiden Mannschaften hatten die Rapperswiler den HCD im Cupfinal noch 7:2 abgefertigt. Von der damaligen Leichtigkeit sind die Lakers derzeit weit entfernt, der HCD hatte die Partie im Griff. So kam der Davoser Keeper Anders Lindbäck ohne grössere Probleme zu seinem ersten Shutout in der Schweiz.

Telegramm:

Davos - Rapperswil-Jona Lakers 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)

3271 Zuschauer. - SR Stricker/Hebeisen, Castelli/Cattaneo. - Tore: 4. Corvi (Pestoni, Dino Wieser) 1:0. 36. Prince (Paschoud) 2:0. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers. - PostFinance-Topskorer: Pestoni; Gähler.

Davos: Lindbäck; Du Bois, Jung; Nygren, Paschoud; Heldner, Payr; Stoop; Pestoni, Corvi, Dino Wieser; Marc Wieser, Lindgren, Prince; Meyer, Aeschlimann, Bader; Egli, Ambühl, Hischier; Kessler.

Rapperswil-Jona: Nyffeler; Helbling, Gähler; Gilroy, Berger; Hächler, Maier; Iglesias, Schmuckli; Aulin, Schlagenhauf, Casutt; Wellman, Knelsen, Profico; Schweri, Mason, Mosimann; Brem, Ness, Rizzello.

Bemerkungen: Davos ohne Sandell (überzähliger Ausländer), Barandun, Weder und Portmann. Rapperswil-Jona ohne Spiller (alle verletzt). - Lakers ab 57:41 ohne Goalie. - Timeout Rapperswil-Jona (58:35).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.