Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Comeback von Samuel Giger auf dem Weissenstein

Gut fünf Wochen nach seiner Schnittverletzung an der Hand steigt der dreifache Saisonsieger Samuel Giger am Samstag wieder in die Sägemehlringe. Er startet am Weissenstein-Schwinget als Favorit.
Samuel Giger bodigt hier den Glarner Roger Rychen (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Samuel Giger bodigt hier den Glarner Roger Rychen (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Der 20-jährige Modellathlet aus dem Thurgauischen wird zum Auftakt des Bergkranzfestes auf Solothurns Hausberg vom stärksten jungen Nordwestschweizer gefordert, vom 21-jährigen Eidgenossen Nick Alpiger aus Staufen bei Lenzburg.

Im Aufgebot der Gäste aus dem Nordostschweizer Verband wird von den Bösen nur der am Knie verletzte Armon Orlik vermisst. Im Lager der gastgebenden Nordwestschweizer wird Alpiger von den Routiniers Bruno Gisler und Mario Thürig sekundiert.

Der 20-jährige Freiburger Lario Kramer tritt erstmals nach seinem sensationellen Triumph am Stoos-Schwinget ausserhalb seines Verbandsgebiets an. Ihm darf man Chancen auf die Schlussgang-Teilnahme einräumen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.