Columbus mit Kukan in den Playoff-Achtelfinals

Die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan qualifizieren sich als letztes Team für die NHL-Achtelfinals. Columbus gewinnt die entscheidende Partie der Best-of-5-Serie gegen die Toronto Maple Leafs 3:0.

Drucken
Teilen
Dean Kukan (rechts) steht mit Columbus in den Playoff-Achtelfinals

Dean Kukan (rechts) steht mit Columbus in den Playoff-Achtelfinals

KEYSTONE/FR157181 AP/RICK SCUTERI
(sda)

Columbus führte die Entscheidung im dritten Drittel herbei. Liam Foudy baute in der 52. Minute die Führung, die seit der 7. Minute Bestand hatte, auf 2:0 aus. Kukan, für den die Saison nach einer Anfang Januar erlittenen Knieverletzung ohne den durch die Corona-Pandemie bedingten Unterbruch zu Ende gewesen wäre, stand zehneinhalb Minuten auf dem Eis. Bei Toronto kam Denis Malgin wie in den vier Spielen zuvor nicht zum Einsatz.

In den Achtelfinals trifft Columbus auf die Tampa Bay Lightning, die die abgebrochene Regular Season in der Eastern Conference auf Platz 2 beendet hatten und damit direkt für die eigentlichen Playoffs qualifiziert waren.

Die Paarungen der Playoff-Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference: Philadelphia Flyers - Montreal Canadiens, Boston Bruins - Carolina Hurricanes, Tampa Bay Lightning - Columbus Blue Jackets, Washington Capitals - New York Islanders. - Western Conference: Vegas Golden Knights - Chicago Blackhawks, St. Louis Blues - Vancouver Canucks, Dallas Stars - Calgary Flames, Colorado Avalanche - Arizona Coyotes.