Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Claudio Imhof im Omnium EM-Zwölfter

Claudio Imhof verfehlt an den Bahn-Europameisterschaften im niederländischen Apeldoorn im Omnium als Zwölfter den Vorstoss in die Top 10 verfehlt.
Claudio Imhof im Omnium in der Disziplin Scratch im Einsatz (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/VINCENT JANNINK)

Claudio Imhof im Omnium in der Disziplin Scratch im Einsatz (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/VINCENT JANNINK)

(sda)

Der 29-jährige Thurgauer, der an den Tagen zuvor schon mit dem Schweizer Bahnvierer im Einsatz gestanden war, klassierte sich mit 74 Punkten im 12. Rang. Europameister wurde der Franzose Benjamin Thomas (171 Punkte).

Bei den Frauen ging Gold im Omnium an die Niederländerin Kirsten Wild, die sich ganz knapp gegen die Britin Laura Kenny durchsetzte (116:114). Aline Seitz belegte mit 81 Punkten den 11. Platz. In der Einzelverfolgung blieben Andrea Waldis und Léna Mettraux unter 16 Teilnehmerinnen nur die Ränge 14 und 15. Franziska Brausse sicherte sich im deutschen Duell gegen Lisa Brennauer Gold.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.