Carolina und Niederreiter siegen beim NHL-Restart

Die Carolina Hurricanes und Nino Niederreiter feiern beim Restart der NHL-Saison einen Sieg. Die Hurricanes gewinnen in Toronto das erste von fünf möglichen Duellen gegen die New York Rangers 3:2.

Drucken
Teilen
Justin Williams und Ryan Strome lieferten sich nach knapp drei Minuten bereits den ersten Faustkampf

Justin Williams und Ryan Strome lieferten sich nach knapp drei Minuten bereits den ersten Faustkampf

KEYSTONE/AP/Frank Gunn
(sda)

Niederreiter leitete in der 51. Minute das 3:1 für den Stanley-Cup-Sieger von 2006 ein. Bereits nach 61 Sekunden war Carolina durch Jaccob Slavin in Führung gegangen, nach knapp drei Minuten kam es zur ersten Schlägerei. Justin Williams und Ryan Strome liessen die Handschuhe fallen und lieferten sich den ersten Faustkampf nach dem Wiederbeginn.

Carolina liegt dank dem Sieg in der Best-of-5-Serie 1:0 in Führung. Der Sieger des Duells zieht in die Playoff-Achtelfinals ein. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie, die zu einem knapp fünfmonatigen Unterbruch der Saison führte, wird nur in Toronto und in Edmonton und ohne Zuschauer gespielt. Der Stanley-Cup-Sieger wird im Oktober ermittelt.