Bleibt Granit Xhaka in London?

Arsenal ist dank dem 2:0 gegen Manchester United mit einem Erfolgserlebnis in das neue Jahr gestartet. Trainer Mikel Arteta ist nach dem Spiel voll des Lobes - auch über Granit Xhaka.

Hören
Drucken
Teilen
Granit Xhaka zeigte beim 2:0 von Arsenal gegen Manchester United am Neujahrstag eine starke Leistung

Granit Xhaka zeigte beim 2:0 von Arsenal gegen Manchester United am Neujahrstag eine starke Leistung

KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN
(sda)

«Er hat sehr gut gespielt», sagte Arteta an der Pressekonferenz nach dem Spiel über den Schweizer Mittelfeldspieler. «Ich mag ihn sehr.» Es gebe nicht viele Spieler, welche am Ball die Qualitäten von Xhaka hätten. «Falls er an Bord bleibt, kann er ein enorm wichtiger Spieler für den Klub sein.» Der Spanier deutete an, dass ein Verbleib des ehemaligen Captains im Norden Londons nicht ausgeschlossen ist. «Ich glaube, dass er bleiben wird.» Xhaka habe ihm dies versichert.

Zuletzt standen die Zeichen auf Abschied, nachdem Xhaka im Herbst bei den Fans aufgrund seiner abschätzigen Gesten bei der Auswechslung im Spiel Ende Oktober gegen Crystal Palace (2:2) und der sportlichen Krise der «Gunners» in Ungnade gefallen war. Xhakas Berater hatte über die Feiertage in der Öffentlichkeit verlauten lassen, dass er und sein Mandant sich mit dem Bundesligisten Hertha Berlin geeinigt hätten.

Schär am Oberschenkel verletzt

Weniger gut startete das Jahr 2020 für Fabian Schär. Der Innenverteidiger musste bei der 0:3-Niederlage von Newcastle United gegen Leicester City kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit das Feld mit einer Oberschenkelverletzung verlassen. Newcastle hatte zu diesem Zeitpunkt bereits dreimal gewechselt, weswegen das Team von Steve Bruce das Spiel in Unterzahl beenden musste.