Sternstunde der Leichtathletik und des Letzigrunds

Heute vor 60 Jahren, am 21.6.1960, erlebte die Leichtathletik und das Weltklasse-Meeting in Zürich eine Sternstunde. Armin Hary, der «weisse Blitz», lief als erster Mensch die 100 m in 10 Sekunden.

Drucken
Teilen
Im zweiten Rennen (gegen noch zwei Gegner) schaffte Armin Hary aber wieder handgestoppte 10,0 Sekunden - Weltrekord!
Der erste Zieleinlauf gegen fünf Gegner. Armin Hary (vorne) läuft 10,0 Sekunden über 100 m. Wegen eines angeblichen Fehlstarts wurde der Lauf 35 Minuten später wiederholt.
Armin Hary kehrte mehrmals und immer wieder gerne ans Meeting zurück - hier eine Aufnahme von 2006, vor seinem 70. Geburtstag. Heute ist Armin Hary 83.