Schweiz unterliegt Kroatien 28:33

Die Schweizer Handballer verpassen die erste Chance, sich für die EM-Endrunde 2020 zu qualifizieren. Das Team von Trainer Michael Suter verliert in Zug gegen Kroatien 28:33.

Drucken
Teilen
Die von Trainer Lino Cervar betreuten Kroaten gehören zu den absoluten Topteams, waren seit 2003 an jedem grossen Turnier in den Top 6 klassiert (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Trotz der Niederlage haben es die Schweizer weiterhin in den eigenen Händen. Sie können sich am Sonntag in Novi Sad gegen Serbien gar eine Niederlage mit vier Toren Unterschied erlauben, um sicher an der EM-Endrunde in Österreich, Schweden und Norwegen dabei zu sein (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Tolle Kulisse: 6135 Zuschauer feuerten die Schweizer Handball-Nationalmannschaft bei ihrem Heimspiel in der Zuger Eishockey-Arena an (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Auch die 15 Tore von Teamleader Andy Schmid (am Ball) konnten die Heimniederlage der Schweizer Handballer gegen Kroatien nicht verhindern (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)