Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nicola Spirig selbst nach der dritten Babypause als Leaderin

Auch am Grand Final der WM-Serie in Lausanne ruhen am Samstag die grössten Hoffnungen auf ein Schweizer Topresultat auf Nicola Spirig (37).
Nicola Spirig gewann im Vorjahr den Weltcup in Lausanne (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Nicola Spirig gewann im Vorjahr den Weltcup in Lausanne (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Nicola Spirig befindet sich bereits wieder in eindrucksvoller Form (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Nicola Spirig befindet sich bereits wieder in eindrucksvoller Form (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Max Studer will in Lausanne zeigen, dass er auch über die olympische Distanz mit der erweiterten Weltelite mithalten kann (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Max Studer will in Lausanne zeigen, dass er auch über die olympische Distanz mit der erweiterten Weltelite mithalten kann (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Jolanda Annen (links) will am Grand Final der WM-Serie in Lausanne überzeugen (Bild: KEYSTONE/EPA/NIC BOTHMA)

Jolanda Annen (links) will am Grand Final der WM-Serie in Lausanne überzeugen (Bild: KEYSTONE/EPA/NIC BOTHMA)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.