Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neff und Schurter erneut ausgezeichnet

Nichts Neues an der Swiss Cycling Night in Zürich: Die Mountainbiker Jolanda Neff und Nino Schurter werden jeweils zum fünften Mal als Schweizer Radsportler des Jahres gewählt.
Nino Schurter jubelt in Lenzerheide über seine siebte Goldmedaille im Cross-Country (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Nino Schurter jubelt in Lenzerheide über seine siebte Goldmedaille im Cross-Country (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Für seine siebte Goldmedaille erhielt Mountainbiker Nino Schurter zum fünften Mal die Auszeichnung als Schweizer Radsportler des Jahres überreicht (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Für seine siebte Goldmedaille erhielt Mountainbiker Nino Schurter zum fünften Mal die Auszeichnung als Schweizer Radsportler des Jahres überreicht (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Jolanda Neff überquerte die Ziellinie an der Mountainbike-EM auf einem Rad und vor allem als Siegerin. Dies trug ihr den Award als Schweizer Radsportlerin des Jahres 2018 ein (Bild: KEYSTONE/AP PA/JANE BARLOW)

Jolanda Neff überquerte die Ziellinie an der Mountainbike-EM auf einem Rad und vor allem als Siegerin. Dies trug ihr den Award als Schweizer Radsportlerin des Jahres 2018 ein (Bild: KEYSTONE/AP PA/JANE BARLOW)

Marc Hirschi ballt die Fäuste: Nach dem EM-Titel gewann der 20-jährige Berner in Innsbruck auch WM-Gold bei den U23-Juniren. Nun wurde er an der Swiss Cycling Night verdientermassen zum Schweizer Nachwuchsfahrer des Jahres erkoren (Bild: KEYSTONE/APA/APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER)

Marc Hirschi ballt die Fäuste: Nach dem EM-Titel gewann der 20-jährige Berner in Innsbruck auch WM-Gold bei den U23-Juniren. Nun wurde er an der Swiss Cycling Night verdientermassen zum Schweizer Nachwuchsfahrer des Jahres erkoren (Bild: KEYSTONE/APA/APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER)

Alexandre Balmer, Filippo Colombo und Sina Frei (vorne von links) sowie Nino Schurter und Jolanda Neff sind das Schweizer Radsportteam des Jahres 2018 - dank dem WM-Gold in der Mixed-Staffel in Lenzerheide (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Alexandre Balmer, Filippo Colombo und Sina Frei (vorne von links) sowie Nino Schurter und Jolanda Neff sind das Schweizer Radsportteam des Jahres 2018 - dank dem WM-Gold in der Mixed-Staffel in Lenzerheide (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Die Preisträger lassen sich an der Swiss Cycling Night feiern

Die Preisträger lassen sich an der Swiss Cycling Night feiern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.