Nach Basel schafft es auch Thun in Cup-Halbfinals

Dank späten, sehenswerten Toren von Nicola Sutter und Dejan Sorgic erreicht der FC Thun mit einem 3:2-Heimerfolg über Lugano zum vierten Mal in der Klubgeschichte die Halbfinals im Schweizer Cup.

Drucken
Teilen
Fabio Celestinis Mine spricht Bände: Er hat sich seine Reise ins Berner Oberland anders vorgestellt (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Mit dem besseren Ende für Thun: Hier erzielt Dejan Sorgic den entscheidenden Treffer für die Berner Oberländer zum 3:1 (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
In der Folge liefern sich Lugano mit Armando Sadiku und Thun mit Roy Gelmi einen wahren Cupfight (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Die Thuner Glücksgefühle währen nur kurz: Miroslav Covilo (Mitte) bringt Lugano noch vor der Pause zurück in die Partie (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Dennis Salanovic (links) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)