Mercedes-Doppelsieg in Imola - Alfa Romeo punktet mit beiden Autos

Lewis Hamilton gewinnt im Mercedes den Grand Prix der Emilia-Romagna vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Alfa Romeo schafft es zum ersten Mal in dieser Saison mit beiden Autos in die Punkte.

Drucken
Teilen
Als Dritter wurde beim 13. Saisonrennen Daniel Ricciardo abgewinkt. Der Australier sicherte Renault den ersten Podestplatz seit dem Wiedereinstieg vor vier Jahren als Werksteam
Lewis Hamilton freut sich in Imola über seinen 93. GP-Sieg in der Formel 1
Valtteri Bottas (links) beendete das Rennen als Zweiter und sicherte Mercedes damit den 5. Doppelsieg in dieser Saison. Die Equipe mit dem Stern gewann damit vorzeitig zum siebten Mal in Folge die Konstrukteurs-WM
Alfa Romeo brachte zum ersten Mal in dieser Saison beide Autos in die Punkteränge. Kimi Räikkönen (im Bild) machte im Rennen neun Plätze gut und wurde Neunter, sein Teamkollege Antonio Giovinazzi stiess vom 20. und letzten Startplatz in den 10. Rang vor
Mit seinem 9. Saisonsieg baute Hamilton als Führender der WM-Wertung seinen Vorsprung auf Bottas auf 85 Punkte aus. Der Engländer kann damit bereits am übernächsten Sonntag in Istanbul vorzeitig zum siebten Mal Weltmeister werden