Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Küng holt Bronze - Aussenseiter Pedersen krönt sich zum Weltmeister

Stefan Küng gelingt im WM-Strassenrennen mit dem Gewinn von Bronze ein Coup. Der Thurgauer beweist beim Überraschungssieg des Dänen Mads Pedersen einmal mehr seine Qualitäten als Schlechtwetterfahrer.
Stefan Küng gewinnt im WM-Strassenrennen in England sensationell Bronze (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Stefan Küng gewinnt im WM-Strassenrennen in England sensationell Bronze (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Küng (links) setzt sich 67 km vor dem Ziel an die Spitze des Rennens und muss sich im Schlusssprint einer Dreiergruppe dem Dänen Mads Pedersen und dem Italiener Matteo Trentin geschlagen geben (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)

Küng (links) setzt sich 67 km vor dem Ziel an die Spitze des Rennens und muss sich im Schlusssprint einer Dreiergruppe dem Dänen Mads Pedersen und dem Italiener Matteo Trentin geschlagen geben (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)

Mit Mads Pedersen setzte kürte sich ein Aussenseiter zum Weltmeister. Der 23-Jährige hat bisher noch kein einziges Rennen auf der World Tour gewonnen. Er düpierte in einem von Regen, Wind und Kälte geprägten Tag sämtliche Favoriten (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)

Mit Mads Pedersen setzte kürte sich ein Aussenseiter zum Weltmeister. Der 23-Jährige hat bisher noch kein einziges Rennen auf der World Tour gewonnen. Er düpierte in einem von Regen, Wind und Kälte geprägten Tag sämtliche Favoriten (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)

Stefan Küng (rechts9 bei der Siegerehrung neben dem neuen Weltmeister Mads Pedersen und dem Silbermedaillengewinner Matteo Trentin aus Italien (Bild: KEYSTONE/EPA/VICKIE FLORES)

Stefan Küng (rechts9 bei der Siegerehrung neben dem neuen Weltmeister Mads Pedersen und dem Silbermedaillengewinner Matteo Trentin aus Italien (Bild: KEYSTONE/EPA/VICKIE FLORES)

Der 25-jährige Thurgauer sorgte für den ersten Schweizer Medaillengewinn in einem WM-Strassenrennen seit zwanzig Jahren. Markus Zberg gewann 1999 in Verona Silber (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Der 25-jährige Thurgauer sorgte für den ersten Schweizer Medaillengewinn in einem WM-Strassenrennen seit zwanzig Jahren. Markus Zberg gewann 1999 in Verona Silber (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.