Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hamilton mit 10. Saisonsieg in Mexiko - Titelentscheidung vertagt

Lewis Hamilton im Mercedes gewinnt den Grand Prix von Mexiko. Trotz seinem 83. GP-Sieg in der Formel 1, dem zehnten in diesem Jahr, steht der Brite noch nicht vorzeitig als Weltmeister fest.
Nur Valtteri Bottas kann Hamilton den WM-Titel noch streitig machen. Der Finne liegt allerdings 74 Punkte hinter seinem Teamkollegen. Bottas muss am kommenden Sonntag den GP der USA in Austin gewinnen, sonst steht Hamilton vorzeitig als Weltmeister fest (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

Nur Valtteri Bottas kann Hamilton den WM-Titel noch streitig machen. Der Finne liegt allerdings 74 Punkte hinter seinem Teamkollegen. Bottas muss am kommenden Sonntag den GP der USA in Austin gewinnen, sonst steht Hamilton vorzeitig als Weltmeister fest (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

Lewis Hamilton feierte in Mexiko City seinen zehnten Sieg in dieser Saison, den 83. insgesamt (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

Lewis Hamilton feierte in Mexiko City seinen zehnten Sieg in dieser Saison, den 83. insgesamt (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

Trotz Riesen-Show bei der Siegerehrung, zu seinem 6. WM Titel in der Formel 1 hat es Hamilton noch nicht ganz gereicht. Dem Briten fehlen vor den letzten drei Rennen vier Punkte (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

Trotz Riesen-Show bei der Siegerehrung, zu seinem 6. WM Titel in der Formel 1 hat es Hamilton noch nicht ganz gereicht. Dem Briten fehlen vor den letzten drei Rennen vier Punkte (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

Hamilton setzte sich in Mexiko City vor Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel (ganz links) und seinem Mercedes Teamkollegen Valtteri Bottas (ganz rechts) durch (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

Hamilton setzte sich in Mexiko City vor Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel (ganz links) und seinem Mercedes Teamkollegen Valtteri Bottas (ganz rechts) durch (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

Der Hinwiler Rennstall Alfa Romeo, hier mit Antonio Giovinazzi im Auto, gewann in Mexiko keine WM-Punkte. Während der Italiener 14. wurde, musste Kimi Räikkönen das Rennen nach 59 von 71 Runden wegen eines überhitzten Motors aufgeben (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/FRANCISCO GUASCO)

Der Hinwiler Rennstall Alfa Romeo, hier mit Antonio Giovinazzi im Auto, gewann in Mexiko keine WM-Punkte. Während der Italiener 14. wurde, musste Kimi Räikkönen das Rennen nach 59 von 71 Runden wegen eines überhitzten Motors aufgeben (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/FRANCISCO GUASCO)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.