Die Niederlagen wachsen Trainer Fink über den Kopf

14 Niederlagen in 21 Spielen, zuletzt sechs am Stück, einschliesslich das 0:1 gegen Neuchâtel Xamax: GC ist mehr denn je das Sorgenkind der Super League. Und Trainer Thorsten Fink zeigt sich gereizt.

Drucken
Teilen
Ratlose und konsternierte Hoppers nach dem 0:1 gegen Neuchâtel Xamax (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Erreicht Thorsten Fink seine Spieler noch? (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Konsternation II im GC-Team: So darf es nicht weitergehen (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
GCs neuer Franzose Anthony Goelzer gegen den Neuenburger Torschützen Geoffroy Serey Dié (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Manchmal kann auch der ewige Optimist Thorsten Fink nicht mehr hinschauen (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Der bittere Moment aus der Sicht der Hoppers: Geoffroy Serey Dié freut sich diebisch über sein entscheidendes Tor (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)