Bertone trifft und verliert bei MLS-Debüt

Leonardo Bertone schreibt beim Meisterschafts-Debüt des FC Cincinnati in der Major League Soccer Geschichte. Dennoch endet der Abend für ihn und sein Team nicht mit Glücksgefühlen.

Drucken
Teilen
Leonardo Bertone wird von seinen Teamkollegen zum Premieren-Treffer beglückwünscht (Bild: KEYSTONE/AP/TED S. WARREN)

Leonardo Bertone wird von seinen Teamkollegen zum Premieren-Treffer beglückwünscht (Bild: KEYSTONE/AP/TED S. WARREN)

(sda)

Der 24-jährige Schweizer Mittelfeldspieler, in der Winterpause von Schweizer Meister Young Boys nach Cincinnati gewechselt, erzielte bei der 1:4-Niederlage gegen die Seattle Sounders den ersten Treffer seines Teams in der höchsten amerikanischen Liga.

Nach 13 Minuten brachte Bertone die Franchise aus dem US-Bundesstaat Ohio, die auf diese Saison hin den Aufstieg aus der Zweitklassigkeit in die Major League Soccer gewagt hat, mittels wunderbarer Direktabnahme in Front. Mit seinem Abschluss liess Bertone Landsmann Stefan Frei im Tor von Seattle keine Abwehrchance. Allerdings währten die Glücksgefühle bei Cincinnati und Bertone nur kurz: Bereits bis zur Pause machte der Meister von 2016 vor heimischem Anhang aus dem 0:1 ein 3:1.