Bernal gibt Dauphiné-Rundfahrt auf

Drei der Top vier der letztjährigen Tour de France geben die Dauphiné-Rundfahrt auf. Egan Bernal, der Sieger der Tour 2019, startet bei der Hauptprobe nicht mehr zur 4. Etappe.

Drucken
Teilen
Egan Bernal trat nicht mehr zur 4. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt an

Egan Bernal trat nicht mehr zur 4. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt an

KEYSTONE/EPA/JUSTIN SETTERFIELD/POOL
(sda/afp)

Der Kolumbianer leidet gemäss Aussagen eines Teammitglieds an Rückenschmerzen. Bernal hatte vor dem zweitletzten Teilstück den 7. Zwischenrang belegt, mit 31 Sekunden Rückstand auf den Führenden Primoz Roglic aus Slowenien. Für die Tour, die am 29. August beginnt, zählt Bernal wieder zu den grossen Favoriten auf den Gesamtsieg.

Während die Probleme von Bernal nicht allzu gravierend sein sollen, erwischte es den Niederländer Steven Kruijswijk und den Deutschen Emanuel Buchmann schlimmer. Der 3. und der 4. der letzten Frankreich-Rundfahrt stürzten während der 4. Etappe des Critérium du Dauphiné in einer Abfahrt und mussten das Rennen aufgeben.

Während Buchmanns Verletzung noch nicht näher definiert wurde, renkte sich Kruijswijk gemäss seinem Team die Schulter aus.