Benedikt Höwedes beendet Profikarriere

Der langjährige deutsche Internationale Benedikt Höwedes beendet seine Karriere. In einem Gespräch mit dem «Spielgel» nennt der 32-jährige Verteidiger familiäre Gründe für seinen Rücktritt.

Drucken
Teilen
Benedikt Höwedes spielte zuletzt in Russland bei Lokomotive Moskau

Benedikt Höwedes spielte zuletzt in Russland bei Lokomotive Moskau

KEYSTONE/DPA/GUIDO KIRCHNER
(sda)

In den Ferien habe er kürzlich gemerkt, «wie krass es mich erfüllt hat, meinen Sohn hautnah zu erleben. Da wurde Fussball plötzlich so unwichtig für mich.» Auch die Angebote mehrerer Klubs konnten ihn nicht von seinem Entscheid abbringen.

Der langjährige Captain des FC Schalke 04, für den er von 2001 und bis zu seiner Ausbootung 2018 auflief, hatte bereits vor einigen Wochen seinen Vertrag bei Lokomotive Moskau vorzeitig aufgelöst. Höhepunkt seiner Karriere war der WM-Titel mit Deutschland 2014 in Brasilien, wo er in allen sieben Partien als Linksverteidiger zum Einsatz kam. Fünf Jahre zuvor hatte Höwedes mit der deutschen U21-Auswahl den EM-Titel geholt.