Belinda Bencic rückt im WTA-Ranking vor

Belinda Bencic wird in der Weltrangliste erstmals in den Top 5 geführt. Im Ranking der Männer kann sich Roger Federer knapp vor Australian-Open-Finalist Dominic Thiem halten.

Hören
Drucken
Teilen
Belinda Bencic stösst trotz ihrem frühen Ausscheiden am Australian Open in der Weltrangliste erstmals in die Top 5 vor

Belinda Bencic stösst trotz ihrem frühen Ausscheiden am Australian Open in der Weltrangliste erstmals in die Top 5 vor

KEYSTONE/EPA/AF
(sda)

Bencic rückte trotz ihrer Niederlage gegen Anett Kontaveit in der 3. Runde des Australian Open zwei Positionen nach vorne auf Platz 5. Besser war die 22-jährige Ostschweizerin zuvor noch nie klassiert.

Angeführt wird das WTA-Ranking weiterhin souverän von der Australierin Ashleigh Barty. Den grössten Sprung in den vorderen Ranglistenpositionen machte Sofia Kenin. Die Amerikanerin, die in Melbourne erstmals an einem Grand-Slam-Turnier triumphierte, verbesserte sich von Platz 15 auf 7. Kenin ist damit erstmals in den Top 10 klassiert.

Djokovic wieder die Nummer 1

Bei den Männern löste Novak Djokovic dank seinem achten Sieg am Australian Open nach drei Monaten Rafael Nadal an der Spitze der ATP-Weltrangliste wieder ab. Dominic Thiem, der auch seinen dritten Grand-Slam-Final verlor, ist neu die Nummer 4. Der Österreicher bleibt aber knapp hinter Roger Federer rangiert. Stan Wawrinka verbesserte sich dank seinem Viertelfinal-Vorstoss in Down Under um zwei Positionen auf Platz 13.