Belinda Bencic findet gegen Kudermetowa auf Umwegen zum Sieg

Nach enttäuschenden Wochen gelingt Belinda Bencic in Doha ein Schritt in die richtige Richtung. Gegen die Russin Veronika Kudermetowa setzt sich die Schweizerin 6:4, 4:6, 7:6 (7:4) durch.

Hören
Drucken
Teilen
Erster Sieg im dritten Anlauf für Belinda Bencic am WTA-Turnier von Doha, Katar

Erster Sieg im dritten Anlauf für Belinda Bencic am WTA-Turnier von Doha, Katar

KEYSTONE/AP/Kamran Jebreili
(sda)

Belinda Bencic fand in diesem Krimi, der zwei Stunden und 38 Minuten lang dauerte, mit Umwegen zum Sieg. Die 22-Jährige aus Flawil verlor nach gewonnenem ersten Satz den Faden und lief lange Rückständen hinterher. Im Entscheidungssatz führte Kudermetowa 4:2. Später wehrte die Russin einen Matchball ab (bei 4:5) und nützte beim Stand von 5:5 vier Breakmöglichkeiten nicht. Bencic behielt in der Schlussphase die Nerven im Griff: Im Tiebreak geriet sie nie mehr in Rückstand und verwertete den zweiten Matchball.

Für die Nummer 9 der Welt (Bencic) entsprach der Sieg über die Weltnummer 38 keinem Pflichtsieg. Bencic steigerte sich gegenüber der Vorwoche enorm, als sie in Dubai gegen Anastasia Pawljutschenkowa in den Sätzen 2 und 3 bloss noch zwei Games gewonnen hatte (6:1; 1:6, 1:6). Gegen Kudermetowa hatte die Schweizerin drei der ersten vier Duelle verloren, zuletzt im Oktober 2019 in Wuhan 6:2, 3:6, 4:6. Ausserdem brachte der Event in Katar Bencic bisher gar kein Glück: 2015 scheiterte sie in der 1. Runde der Qualifikation an Francesca Schiavone, ein Jahr später unterlag sie in der Startrunde der Amerikanerin Coco Vandeweghe.

In den Achtelfinals trifft Bencic auf die Kasachin Julia Putinzewa (WTA 32).