Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Basel gleicht in Luzern in extremis aus

Der FC Basel sichert sich in der 15. Runde der Super League dank einem Tor in der Nachspielzeit einen Punkt in Luzern. Sion und die Grasshoppers kommen zu wichtigen Siegen.
Pascal Schürpf brachte Luzern früh in Führung (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Murat Yakin feiert ersten Heimsieg mit Sion (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)
Die Spieler der Grasshoppers hatten am Sonntag gleich doppelt Grund zur Freude (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
Sions Pajtim Kasami unterstrich seine gute Form mit dem 1:0 gegen Thun (Bild: KEYSTONE/OLIVIER MAIRE)
Die Spieler von GC bedanken sich für das Ja zum Bau des neuen Fussballstadions (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
5 Bilder

Basel gleicht in Luzern in extremis aus

(sda)

Die Young Boys, die am Samstag gegen Lugano 1:0 gewonnen haben, führen die Tabelle nun mit 16 Punkten Vorsprung an. Dagegen beträgt die Differenz zwischen dem zweitplatzierten Basel und dem neuntklassierten Lugano nur acht Zähler.

Basel glich in Luzern in der 95. Minute durch Eray Cömert aus und verhinderte in extremis die zweite Niederlage in Serie. Pascal Schürpf hatte die Innerschweizer bereits in der 7. Minute in Führung gebracht. Damit bleibt Luzern auf zwei Heimsiegen in der laufenden Meisterschaft sitzen.

Die Grasshoppers feierten mit 2:1 den ersten Sieg gegen St. Gallen nach vier Niederlagen. Julien Ngoy (3.) und Nedim Bajrami (14.) brachten die Gastgeber früh 2:0 auf die Siegesstrasse. Nach dem Anschlusstreffer der Ostschweizer durch Tranquillo Barnetta (56.), der im ersten Saisonduell gegen GC (2:1) zweimal getroffen hatte, begann beim Rekordmeister das grosse Zittern. Er brachte den Vorsprung aber über die Zeit und verschaffte sich mit dem zweiten Sieg in Folge weiter Luft. Somit wurde es ein perfekter Tag für die Grasshoppers, hatten es doch zuvor ein Ja zum Bau des Fussballstadions auf dem Hardturm-Areal gegeben.

Wie GC baute auch Sion den Vorsprung auf den Tabellenletzten Neuchâtel Xamax auf fünf Punkte aus. Die Walliser bezwangen Thun zu Hause 2:1. Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Bastien Toma in der 83. Minute mit einem herrlichen Weitschuss. Es war für Sion im vierten Heimspiel unter dem auf die Tribüne verbannten Trainer Murat Yakin der erste Sieg.

Resultate/Rangliste:

Sonntag: Grasshoppers - St. Gallen 2:1 (2:0). Luzern - Basel 1:1 (1:0). Sion - Thun 2:1 (1:0). - Rangliste: 1. Young Boys 15/40 (47:16). 2. Basel 15/24 (29:29). 3. Thun 15/22 (31:24). 4. Zürich 15/21 (24:23). 5. St. Gallen 15/20 (23:28). 6. Luzern 15/19 (24:28). 7. Sion 15/17 (23:26). 8. Grasshoppers 15/17 (19:28). 9. Lugano 15/16 (22:28). 10. Neuchâtel Xamax FCS 15/12 (21:33).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.