Bacsinszkys Negativserie hält an

Für Timea Bacsinszky (WTA 344) endet ihre Rückkehr auf die WTA-Tour mit einer Niederlage. Die Waadtländerin scheidet am Premier-Turnier in Peking in der 1. Runde aus.

Drucken
Teilen
Timea Bacsinszky wartet 2018 auf WTA-Stufe weiter auf ihren ersten Einzelsieg (Bild: KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO)

Timea Bacsinszky wartet 2018 auf WTA-Stufe weiter auf ihren ersten Einzelsieg (Bild: KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO)

(sda)

Bacsinszky musste sich am mit 8,2 Millionen Dollar dotierten Turnier in Chinas Hauptstadt der Amerikanerin Danielle Collins (WTA 38) geschlagen geben. Es dauerte 2:07 Stunden, ehe das 2:6, 6:3, 3:6 feststand.

Die in den letzten Monaten vom Verletzungspech verfolgte Bacsinszky bleibt in dieser Saison auf WTA-Stufe damit weiter sieglos. Es war bereits ihre neunte Erstrundenniederlage in Folge.

Zuletzt hatte sich Bacsinszky bei Turnieren der zweithöchsten Stufe in Form gespielt. Am ITF-Event von Biarritz in Frankreich schaffte es die zweimalige French-Open-Halbfinalistin aus Lausanne bis in den Final. Damit kehrte sie in die Top 400 der Weltrangliste zurück.