Auch Xamax in Quarantäne

Nach dem FC Winterthur muss mit Neuchâtel Xamax eine zweiter Challenge-League-Klub in die Quarantäne.

Drucken
Teilen
Auch die Spieler von Xamax wurden von Corona in die Knie gezwungen

Auch die Spieler von Xamax wurden von Corona in die Knie gezwungen

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
(sda)

Die Neuenburger müssen bis am 11. November mit dem Training aussetzen, nachdem eine Testreihe mehrere positive Corona-Fälle im Team ergeben hatte.

Zahlreiche Spieler hatten in den letzten Tagen Symptome entwickelt, worauf der Kantonsarzt am Montag beschlossen hat, die gesamte Mannschaft unter Quarantäne zu stellen und zu testen.

Nachdem bereits die Partie vom Dienstag in Chiasso verschoben worden war, dürfte auch das Heimspiel am Freitag gegen Stade Lausanne-Ouchy nicht stattfinden. Xamax hat einen entsprechenden Antrag auf Verschiebung bei der Swiss Football League deponiert.