Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auch Kroatiens Nationalgoalie Subasic tritt zurück

Einen Tag nach Stürmer Mario Mandzukic gibt mit Goalie Danijel Subasic ein weiterer WM-Silberheld von Kroatien seinen Rücktritt aus dem Nationalteam bekannt.
Danijel Subasic avancierte für Kroatien an der WM jeweils in den Penaltyschiessen zum Matchwinner (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

Danijel Subasic avancierte für Kroatien an der WM jeweils in den Penaltyschiessen zum Matchwinner (Bild: KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL)

(sda)

Der 33-jährige Keeper, bei der AS Monaco Teamkollege und Konkurrent von Diego Benaglio, absolvierte für die Kroaten seit seinem Debüt 2009 beim 5:0-Sieg im Testspiel über Liechtenstein 44 Länderspiele.

«Die Zeit, Abschied von meinem Lieblings-Fussballtrikot Abschied zu nehmen, ist nach 10 Jahren in der Nationalmannschaft gekommen», liess Subasic via Communiqué auf der kroatischen Verbandswebsite verlauten. Sein Entscheid die Internationale Karriere nach der WM zu beenden, so Subasic, habe bereits vor dem Turnier festgestanden.

Als zweimaliger Penalty-Held hatte Subasic am Höhenflug der Kroaten an der WM in Russland entsprechend grossen Anteil. Im Achtelfinal gegen Dänemark parierte der 1,91 Meter grosse Goalie im Penaltyschiessen dreimal, im Viertelfinal gegen Gastgeber Russland führte er sein Team mit zwei Paraden zum Sieg im Penaltyschiessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.