Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auch Heidrich/Gerson und Heidrich/Vergé-Dépré mit Auftaktsiegen

Den Schweizer Beachvolleyballer ist der Auftakt zur WM in Hamburg vollends geglückt. Alle drei Duos starten mit einem Sieg in die Gruppenphase.
Adrian Heidrich (am Ball) und Mirco Gerson sind mit einem Zweisatzsieg in die Beachvolleyball-WM in Hamburg gestartet (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Adrian Heidrich (am Ball) und Mirco Gerson sind mit einem Zweisatzsieg in die Beachvolleyball-WM in Hamburg gestartet (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Nach dem Zweisatzerfolg von Tanja Hüberli/Nina Betschart am Freitag gaben auch Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré und bei den Männern Adrian Heidrich/Mirco Gerson in ihrem Auftaktspiel keinen Satz ab.

Dabei konnte der 21:19, 21:18-Erfolg von Heidrich/Gerson gegen die höher eingestuften Kanadier Sam Pedlow/Sam Schachter alles andere als erwartet werden.

Einen starken Eindruck hinterliess wenige Stunden später im Sand von Hamburg auch Adrian Heidrichs Schwester Joana mit ihrer Partnerin Anouk Vergé-Dépré. Sie schlugen die Einheimischen Kim Behrens/Cinja Tillmann in 36 Minuten mit 21:17, 21:11.

Während die Schweizer Männer erst am Montag wieder im Einsatz stehen, sind die Frauen bereits am Sonntag wieder gefordert. Die letztjährigen EM-Zweiten Hüberli/Betschart messen sich um 12.00 Uhr mit den Ägypterinnen Randa Radwan/Doaa Elghobashy und sind dabei klarer Favorit. Anders sieht es bei Heidrich/Anouk Vergé-Dépré aus, die um 14.00 Uhr auf die Weltranglistenersten Heather Bansley/Brandie Wilkerson aus Kanada treffen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.