Atlético-Coach Simeone muss vier Spiele zuschauen

Diego Simeone, der Trainer von Atlético Madrid, wird wegen seines Ausrasters im Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Arsenal für vier Europacup-Partien gesperrt.

Drucken
Teilen
Einsamer Mann auf der Tribüne: Der impulsive Atlético-Coach Diego Simeone musste bereits im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen Arsenal zuschauen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUANJO MARTIN)

Einsamer Mann auf der Tribüne: Der impulsive Atlético-Coach Diego Simeone musste bereits im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen Arsenal zuschauen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUANJO MARTIN)

(sda/apa)

Diego Simeone, der Trainer von Atlético Madrid, wird wegen seines Ausrasters im Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Arsenal für vier Europacup-Partien gesperrt.

Der UEFA-Disziplinarausschuss verurteilte den Europa-League-Finalisten Atlético ausserdem zu 10'000 Euro Strafe, da Fans Gegenstände auf das Spielfeld geworfen hatten.

Ein Spiel seiner Sperre hat Simeone bereits beim Rückspiel gegen Arsenal am Donnerstag abgesessen. Der Argentinier jubelte auf der Tribüne über den 1:0-Sieg, der seinem Team den Final-Einzug brachte. In der Partie am 16. Mai in Lyon gegen Olympique Marseille wird Simeone ebenfalls nicht an der Seitenlinie stehen dürfen.