Ambri-Piotta siegt wieder einmal daheim

In einer spannenden Partie realisiert Ambri-Piotta gegen Biel den ersten Heimsieg seit einem Monat. Doppeltorschütze Brian Flynn schiesst die Tessiner in der 63. Minute zum 5:4-Sieg nach Verlängerung.

Hören
Drucken
Teilen
Die Spieler von Ambri-Piotta freuen sich über den knappen Sieg gegen Biel

Die Spieler von Ambri-Piotta freuen sich über den knappen Sieg gegen Biel

KEYSTONE/TI-PRESS/SME k_sim
(sda)

Flynn drohte der Unglücksrabe zu werden, nachdem er in der 46. Minute den Bieler Ausgleich zum 4:4 mitverschuldet hatte. Doch dann sicherte der Amerikaner seiner Mannschaft mit dem Siegestreffer zwei wichtige Punkte. Nach dem erfolgreichen Spengler Cup hatte Ambri nur in Rapperswil gewonnen und alle anderen Partien verloren. Dank dem Erfolg gegen Biel machte Ambri in der Tabelle einen Platz gut und ist auf Kosten von Fribourg neu Zehnter.

Biel auf der anderen Seite ist nur noch drei Punkte oberhalb des Strichs klassiert. Am Vorabend hatten die Seeländer beim 7:3 gegen Genève-Servette überzeugt und erstmals drei Punkte seit dem 1. Dezember gewonnen. Noch hat die Mannschaft von Trainer Antti Törmänen nicht aus der Krise gefunden, wie sich nur 24 Stunden später zeigte. Im letzten Drittel war Biel zwar die bessere Mannschaft, vermochte aus der Überlegenheit aber zu wenig Kapital zu schlagen.

Telegramm

Ambri-Piotta - Biel 5:4 (0:1, 2:2, 1:2, 1:0) n.V.

4923 Zuschauer. - SR Mollard/Müller, Schlegel/Ambrosetti. - Tore: 10. Riat (Schneider) 0:1. 21. (20:42) Flynn 1:1. 25. Bianchi (Trisconi) 2:1. 28. Dotti (Trisconi) 3:1. 35. Riat (Rathgeb) 3:2. 42. Rajala (Brunner, Rathgeb/Ausschluss Fora) 3:3. 44. Hofer (Zwerger, Pinana/Ausschluss Forster) 4:3. 46. Forster (Schneider) 4:4. 63. Flynn 5:4. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Flynn; Rajala.

Ambri-Piotta: Conz; Fora, Dotti; Plastino, Fischer; Ngoy, Jelovac; Pinana; Trisconi, Goi, Bianchi; Sabolic, Flynn, Upshall; Hofer, Müller, Zwerger; Incir, Dal Pian, Hinterkircher; Mazzolini.

Biel: Hiller; Rathgeb, Forster; Fey, Moser; Sataric, Kreis; Gustafsson; Fuchs, Ullström, Rajala; Riat, Nussbaumer, Schneider; Brunner, Cunti, Künzle; Tschantré, Jan Neuenschwander; Kohler.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Rohrbach, Kostner, Kneubühler, Novotny (alle verletzt) und D'Agostini (krank), Biel ohne Salmela, Ulmer, Hügli, Lüthi, Pouliot und Wüst (alle verletzt). Pfostenschuss Fora (14.). Lattenschuss Müller (36.).