38 Corona-Fälle in MLB vor Wiederaufnahme des Trainings

In der amerikanischen Baseball-Liga (MLB) werden vor der Wiederaufnahme des Trainings 31 Spieler und sieben Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.

Drucken
Teilen
Auch in der MLB ist die Corona-Pandemie ein Dauer-Thema

Auch in der MLB ist die Corona-Pandemie ein Dauer-Thema

KEYSTONE/AP/Ross D. Franklin
(sda/dpa)

19 der 30 Klubs hätten Corona-Fälle, teilten die MLB und die Spielergewerkschaft mit. Im Rahmen der Untersuchungen seien 3185 Proben entnommen und getestet worden. Bekannt gemacht wurde zunächst nicht, bei welchen Spielern der Test positiv ausfiel.

Wegen der Corona-Pandemie war das Training Mitte März unterbrochen worden, zwei Wochen vor dem ursprünglich geplanten Saisonauftakt. Die neue Saison soll nun am 23. und 24. Juli starten - erstmals ohne Zuschauer und mit einem verkürzten Spielplan.

Über die Ausgestaltung hatte es Streit zwischen der MLB und der Spielergewerkschaft gegeben. Der Ende Juni veröffentlichte Spielplan sieht 60 Vorrundenpartien für die Teams vor. Die Endspiele der sogenannten World Series sollen im Oktober abgeschlossen sein.

Ob der Plan umgesetzt werden kann, hängt auch vom weiteren Infektionsgeschehen ab. Die USA kämpfen derzeit mit einem dramatischen Anstieg an Neuinfektionen in zahlreichen Bundesstaaten.