Zwei Alpinisten am Weisshorn im Wallis tödlich abgestürzt

Zwei Alpinisten sind am Samstag am Weisshorn im Wallis tödlich verunglückt. Ein 57 Jahre alte Bündner Bergführer und sein 38-jähriger Begleiter aus dem Kanton Bern stürzten auf 4300 Metern 400 bis 500 Meter in die Tiefe, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Drucken
Teilen
Unglücksort Weisshorn.

Unglücksort Weisshorn.

Kapo Wallis
(sda)

Am frühen Samstagmorgen war der Bergführer mit seinem Gast vom Schalijochbiwak in Richtung Schaligrat gestartet. Sie beabsichtigten, über den Grat das Weisshorn zu besteigen, wie die Polizei meldete. Nachdem die Familienangehörigen die beiden Bergsteiger am späten Vormittag nicht mehr hatten erreichen können, hätten sie die Rettungskräfte alarmiert.

Nach mehreren Suchflügen entdeckten die Rettungskräfte am späten Samstagnachmittag zwei leblose Körper auf einer Höhe von rund 3800 Metern. Die Rettungscrew konnte nur noch den Tod der beiden Alpinisten feststellen.