Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zürich im Zeichen des Films: Der Grüne Teppich ist ausgerollt

In Anwesenheit von Bundesrat Ueli Maurer und der Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch ist am (heutigen) Donnerstagabend das 14. Zurich Film Festival (ZFF) eröffnet worden. Als erster Stargast schreitet Schauspieler Viggo Mortensen über den Grünen Teppich.
Als erster Stargast am 14. Zurich Film Festival schreitet Schauspieler Viggo Mortensen über den Grünen Teppich. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Als erster Stargast am 14. Zurich Film Festival schreitet Schauspieler Viggo Mortensen über den Grünen Teppich. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Der dänisch-amerikanische Darsteller ("The Lord of The Rings») ist mit US-Regisseur Peter Farrelly in die Limmatstadt gereist, um den Eröffnungsfilm «Green Book» bei seiner Europapremiere vorzustellen. Mortensen spielt in dem Drama einen New Yorker Türsteher in den 1960er Jahren, der damit beauftragt wird, einen schwarzen Jazz-Pianisten in die Südstaaten zu chauffieren.

Um Konflikte zu vermeiden, halten sich die beiden auf ihrer Reise an den damals jährlich erscheinenden Reiseführer «Negro Motorist Green Book». Darin sind alle Motels, Restaurants und Tankstellen verzeichnet, in denen Afroamerikaner bedient werden. Der Film hat am 11. September am Toronto International Film Festival seine Weltpremiere gefeiert und kommt am 31. Januar 2019 in die Deutschschweizer Kinos.

Bis am 7. Oktober werden zahlreiche weitere nationale und internationale Promis auf dem Grünen Teppich des ZFF anzutreffen sein. Am Samstag etwa wollen sich vor der feierlichen Weltpremiere des Schweizer Films «Wolkenbruch» Regisseur Michael Steiner sowie Drehbuchautor Thomas Meyer und Hauptdarsteller Joel Basman zeigen.

Lebenswerkpreis für Donald Sutherland

Am Tag darauf reist der 83-jährige kanadische Schauspieler Donald Sutherland an, um seinen Life Achievement Award entgegenzunehmen und seinen neuen Film «Ella & John» vorzustellen. Am Mittwoch, 3. Oktober, tut es ihm die britische Schauspielerin Judi Dench gleich. Auch ihr wird eine Auszeichnung überreicht (Golden Icon Award), bevor sie ihren Film «Red Joan» präsentiert.

Depp gibt keine Interview

Hollywood-Schauspieler und Musiker Johnny Depp, der am Freitag, 5. Oktober erwartet wird, will den Wirbel um seine Person offenbar in Grenzen halten. Zu seinem Film «Richard Says Goodbye» ist zum heutigen Zeitpunkt weder eine Medienkonferenz geplant, noch darf man damit rechnen, dass der Schauspieler Interviews geben wird.

Zurich Film Festival 2018

Am diesjährigen Zurich Film Festival werden während elf Tagen die neusten Filme aus 48 Ländern gezeigt. Unter den über 160 Produktionen sind 42 Erstlingswerke, 12 Weltpremieren, 16 Schweizer Filme und 2 Retrospektiven; diese Anzahl bewegt sich im ähnlichen Rahmen wie im vergangenen Jahr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.