Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wohnwagen gerät auf Autobahn A2 in Brand

Ein Wohnanhänger hat am Samstagmorgen auf der Autobahn A2 in Stans NW Feuer gefangen. Die Fahrzeugkombination konnte in Stans Süd noch die Autobahn verlassen, bevor der Wohnwagen vollständig in Brand geriet. Verletzt wurde niemand.
Der Wohnwagen ist in Vollbrand geraten, nachdem der Fahrzeuglenker die Autobahn verlassen und ihn vom Zugfahrzeug abgehängt hatte. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Wohnwagen ist in Vollbrand geraten, nachdem der Fahrzeuglenker die Autobahn verlassen und ihn vom Zugfahrzeug abgehängt hatte. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

(sda)

Der Lenker eines in Deutschland immatrikulierten Personenwagens mit angehängtem Wohnwagen sei auf der Autobahn Richtung Süden unterwegs gewesen, als er von anderen Verkehrsteilnehmern auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht worden sei. In der Folge habe er die Autobahn bei der Ausfahrt Stans Süd verlassen. Nachdem er die Fahrzeugkombination angehalten und den Anhänger abgekoppelt habe, sei dieser in Vollbrand geraten, schreibt die Polizei in einer Mitteilung vom Samstag.

Obwohl die sofort aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Stans den Brand sofort gelöscht habe, sei der Wohnwagen vollständig ausgebrannt. Er habe Totalschaden erlitten. Auch der Asphalt der Kantonsstrasse sei durch den Brand beschädigt worden: Wegen des Brandes habe die Kantonsstrasse zwischen Stans und Buochs kurzfristig gesperrt werden müssen.

Warum der Wohnwagen in Brand geriet, wird von der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.