Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wingsuit-Flieger stürzt im Wallis in den Tod

Ein 52-jähriger Wingsuit-Flieger ist am Dienstag ob Ardon VS in den Tod gestürzt. Die Rettungskräfte fanden ihn leblos auf einer Höhe von 1200 Metern über Meer. Gesprungen war er vom Haut-de-Cry in 2969 Metern über Meer.
An dieser Bergflanke stürzte der 52-jährige Wingsuit-Flieger aus dem Kanton Freiburg in den Tod. (Bild: Kantonspolizei Wallis)

An dieser Bergflanke stürzte der 52-jährige Wingsuit-Flieger aus dem Kanton Freiburg in den Tod. (Bild: Kantonspolizei Wallis)

(sda)

Mit ihm sprangen zwei Kollegen. Als diese am Landeplatz in Chamson feststellten, dass er nicht eingetroffen war, lösten sie Alarm aus. Zwei Helikopter der Air-Glaciers, Bergretter und die Kantonspolizei nahmen die Suche auf.

Sie fanden den tödlich Verunglückten. Bei ihm handelt es sich um einen im Kanton Freiburg wohnhaften Schweizer, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Unfallursache war am Abend unbekannt. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.