Lawinenniedergang in Flumserberg: Verschütteter Mann verstorben

Am Donnerstagnachmittag ist im Skigebiet Flumserberg eine Lawine niedergegangen. Ein 56-jähriger Mann wurde dabei verschüttet. Nach seiner Bergung ist er im Spital verstorben.

Drucken
Teilen
Ein Wintersportler ist am Donnerstag in den Flumserbergen SG von einer Lawine verschüttet worden. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Ein Wintersportler ist am Donnerstag in den Flumserbergen SG von einer Lawine verschüttet worden. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

(lex/lim/pd) Der Mann, der am Donnerstagnachmittag im Skigebiet Flumserberg von einer Lawine verschüttet wurde, ist verstorben. Das teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit. Der Verunfallte konnte um 17.30 Uhr gefunden und geborgen werden. Nachdem er ins Spital geflogen worden war, erlag er dort seinen Verletzungen.

Begleiterin nicht von den Schneemassen erfasst

Kurz vor 14 Uhr sei der Notruf über einen Lawinenniedergang bei der Polizei eingegangen, wie Bertrand Hug, Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen, am Donnerstag auf Nachfrage sagte. Der Mann war dort mit einer Begleiterin im freien Skitourengelände im Gebiet Sässli, Gemeinde Flums, unterwegs. Die Begleiterin wurde von den Schneemassen nicht erfasst.

Die alarmierten Rettungskräfte begannen sofort mit der Suche nach dem Verschütteten. An der Rettungsaktion waren die Alpine Rettung Pizol, der Ausserordentliche Rettungsdienst Flumserberg, das Alpinkader der Kantonspolizei St. Gallen, mehrere Lawinenhundeführer, die Rega, Swissheli sowie die Feuerwehren Flumserberg und Pizol beteiligt

Am Abend konnte der Mann schliesslich gefunden und aus den Schneemassen geborgen werden. Wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt, musste der 56-Jährige mit unbestimmten Verletzungen mit der Rega ins Spital geflogen werden. Dort erlag er seinen Verletzungen.

Warnung vor erheblicher Lawinengefahr

Im Skigebiet Flumserberg lagen am Donnerstag auf 2000 Metern Höhe 65 Zentimeter Schnee, wie der Webseite des Skigebiets zu entnehmen war. Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF hatte in dem Gebiet vor einer erheblichen Lawinengefahr gewarnt.

Im Skigebiet der Flumserbergen herrscht momentan erhebliche Lawinengefahr. (Screenshot: slf.ch)

Im Skigebiet der Flumserbergen herrscht momentan erhebliche Lawinengefahr. (Screenshot: slf.ch)

Mit Neuschnee und starkem bis stürmischem Wind waren in den letzten beiden Tagen grössere, störungsanfällige Triebschneeansammlungen entstanden. Einzelne Wintersportler könnten demnach bereits Lawinen auslösen.