Unbekannte Bankräuber sprengen Bankomaten im Bergell

Unbekannte haben in der Nacht auf Montag in Vicosoprano im südbündnerischen Bergell einen Bankomaten gesprengt. Die Täterschaft erbeutete bei der Aktion Bargeld.

Drucken
Teilen
Die Sprengung des Bankomaten im Bergell richtete hohen Sachschaden an.

Die Sprengung des Bankomaten im Bergell richtete hohen Sachschaden an.

Kapo GR
(sda)

Die Graubündner Kantonspolizei erklärte auf Anfrage zu einer entsprechenden Polizeimeldung, es sei Bargeld gestohlen worden. Die Höhe der Summe werde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben. Der Bankomat war ersten Erkenntnissen zufolge morgens um etwa zwei Uhr gesprengt worden.

Durch die Wucht der Explosion entstand laut Polizei grosser Sachschaden von mehreren zehntausend Franken am Gebäude. Die Kantonspolizei Graubünden hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Graubünden, dem Bundesamt für Polizei und dem Forensischen Institut Zürich die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der Zuständigkeit für Sprengstoffdelikte wurde zudem die Bundesanwaltschaft über den Vorfall informiert.

Ebenfalls in der Nacht auf Montag wurde im Nachbardorf Casaccia ein roter Fiat Panda entwendet. Der Fahrzeugdiebstahl könnte gemäss Polizeiangaben im Zusammenhang mit der Tat in Vicosoprano stehen.