Türkin verletzt Eritreer in St. Galler Wohnung mit Messer

Am Freitagabend ist ein 25-jähriger Eritreer in einer Wohnung in der Stadt St. Gallen mit einem Messer verletzt worden. Er wurde mutmasslich von seiner 37-jährigen türkischen Freundin angegriffen. Die Frau wurde festgenommen.

Hören
Drucken
Teilen
In St. Gallen wurde am Freitagabend eine Frau verhaftet, nachdem sie ihren eritreischen Freund mit einem Messer angegriffen und verletzt hatte.

In St. Gallen wurde am Freitagabend eine Frau verhaftet, nachdem sie ihren eritreischen Freund mit einem Messer angegriffen und verletzt hatte.

Kantonspolizei St. Gallen
(sda)

Die Kantonspolizei St.Gallen geht von einem Beziehungsdelikt aus, wie sie am Samstag mitteilte. Der Verletzte befand sich bei Eintreffen der Rettungskräfte im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Er musste später im Spital operiert werden.