Swiss transportiert im November erneut mehr Passagiere

Die Passagierzahlen bei der Fluggesellschaft Swiss kennen nur einen Weg: nach oben. Im November flogen 1,37 Millionen Fluggäste mit der Lufthansa-Tochter, das ist ein Zuwachs von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Hören
Drucken
Teilen
Die Fluggesellschaft Swiss konnte im November erneut erheblich mehr Passagiere begrüssen als vor einem Jahr.

Die Fluggesellschaft Swiss konnte im November erneut erheblich mehr Passagiere begrüssen als vor einem Jahr.

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
(sda/awp)

Gleichzeitig sank Zahl der durchgeführten Flüge um 0,1 Prozent auf knapp 11'220, wie die Airline am Donnerstag mitteilte. Die gestiegene Passagierzahl ist also einerseits auf grössere Flugzeuge, anderseits auf eine bessere Auslastung zurückzuführen. Der sogenannte Sitzladefaktor stieg denn auch um 3,1 Prozentpunkte. Im Schnitt waren 82,4 von 100 Sitzen besetzt. Während die angebotenen Sitzkilometer um 1,9 Prozent ausgebaut wurden, zogen die verkauften Sitzkilometer um 5,9 Prozent an.

Innerhalb der Lufthansa-Gruppe erlebten die Swiss und das Drehkreuz Zürich das stärkste Passagierwachstum. Alle Konzern-Fluggesellschaften gemeinsam transportierten 14 Millionen Fluggäste, ein Zuwachs von 2,3 Prozent.

Alle Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns gemeinsam transportierten knapp 10,4 Millionen Fluggäste und damit 2,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Seit Jahresbeginn ist die Zahl der Fluggäste im Lufthansa-Konzern um 2,5 Prozent auf rund 135 Millionen gewachsen. Bei der Swiss ging es in den ersten elf Monaten um 5,7 Prozent nach oben.