Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Stadler erhält Auftrag für 16 Flirt-Züge aus Deutschland

Stadler Rail hat erneut einen Auftrag erhalten. Der Thurgauer Zughersteller hat von der NordWestBahn GmbH, der deutschen Tochter der französischen Transdev-Gruppe, eine Bestellung für 16 elektrische Triebzüge des Typs «Flirt» bekommen.
Stadler Rail hat einen Auftrag aus Deutschland im Wert von rund 100 Millionen Euro über die Lieferung von 16 «Flirt»-Zügen erhalten. (Bild: KEYSTONE/REGINA KUEHNE)

Stadler Rail hat einen Auftrag aus Deutschland im Wert von rund 100 Millionen Euro über die Lieferung von 16 «Flirt»-Zügen erhalten. (Bild: KEYSTONE/REGINA KUEHNE)

(sda/awp)

Der Auftragswert beläuft sich auf rund 100 Millionen Euro, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag hiess. Die Züge sind für den Einsatz im Netz Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen vorgesehen. Ab Dezember 2022 werde Transdev damit eine Flotte von insgesamt 118 Flirt-Zügen in unterschiedlichen Konfigurationen und Ausstattungen in Deutschland betreiben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.