Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SMI nach EZB-Entscheid kaum verändert - Franken stärker

Die Schweizer Börse notiert am Donnerstagnachmittag nach den mit Spannung erwarteten Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) wenig verändert.
Mario Draghi hat in etwa die Markterwartungen getroffen. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Mario Draghi hat in etwa die Markterwartungen getroffen. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

(sda/awp)

Kurz nach dem geldpolitischen Entscheid hatte der Leitindex SMI allerdings noch einen neuen Höchstwert markiert. Die EZB-Massnahmen trafen laut ersten Kommentaren insgesamt in etwa die Erwartungen am Markt.

Neben der Senkung des Einlagensatzes für Banken auf -0,5 Prozent von -0,4 Prozent sorgte auch das im November startende erneute Wertpapierkauf-Programm für Aufmerksamkeit. Dessen Ausmass falle aber als etwas geringer aus als erwartet, meinte ein Marktanalyst. Unter deutlichen Druck gerieten am Schweizer Aktienmarkt die Werte der Grossbanken, deren Erträge unter dem Niedrigzinsumfeld leiden. Der Euro geriet derweil zum Franken unter Druck und notiert wieder deutlich unter 1,09 Franken.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 15.20 Uhr praktisch unverändert zum Vortagesschluss bei 10'100 Punkte, kurz nach dem Entscheid war er bis auf 10'140,93 Stellen gestiegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.