Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Serbe wollte sechs Kilogramm Kokain in die Schweiz schmuggeln

Fast sechs Kilogramm Kokain haben Zöllner am Grenzübergang in Diepoldsau SG sichergestellt. Ein 42-jähriger Serbe hatte die Drogenpakete in seinem Auto versteckt. Der Mann und das Kokain wurden der Polizei übergeben.
Die Drogenpakete waren gut versteckt hinter einer Stahlplatte in der Radkappe des Autos. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Die Drogenpakete waren gut versteckt hinter einer Stahlplatte in der Radkappe des Autos. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

(sda)

Die Staatsanwaltschaft St. Gallen führt ein Strafverfahren gegen den 42-Jährigen, der im vorzeitigen Strafvollzug sitzt. Das Auto wurde beschlagnahmt.

Laut einer Mitteilung der Eidgenössischen Zollverwaltung vom Freitag waren die Drogenpakete gut versteckt. Sie befanden sich hinter einer Stahlplatte über der Reserveradmulde. Diese Stahlplatte habe sich nur durch einen elektrischen Mechanismus anheben lassen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.