Selbstunfall mit Armee-Fahrzeug auf A53 - Soldat leicht verletzt

Bei einem Unfall mit einem Duro-Transportbus der Schweizer Armee auf der A53 bei Rapperswil-Jona ist am Montagmorgen ein Armeeangehöriger leicht verletzt worden. Die Militärjustiz untersucht den Unfall.

Drucken
Teilen
Beim Unfall mit einem solchen Armee-Transportfahrzeug ist ein Armeeangehöriger leicht verletzt worden.

Beim Unfall mit einem solchen Armee-Transportfahrzeug ist ein Armeeangehöriger leicht verletzt worden.

KEYSTONE/GAETAN BALLY
(sda)

Der Fahrer und der Beifahrer des Transportfahrzeugs, die allein in dem Duro-Transporter sassen, wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, sagte Georg Fritz, Mediensprecher der Militärjustiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-sda. Ein Armeeangehöriger sei leicht verletzt worden, der andere wurde nicht verletzt.

Die Ursache des Unfalls sei noch unbekannt und werde durch die Militärjustiz untersucht, sagte der Mediensprecher. Ebenfalls noch unklar sei, welcher Truppe die beiden Fahrzeuginsassen angehören.