Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Positive Bilanz nach den Bieler "Übergangs-Fototagen"

Am Sonntag sind die Bieler Fototage 2018 zu Ende gegangen. Mehr als 5000 Interessierte besuchten die 23 Ausstellungen, wie die Veranstalter in einem Abschlusscommuniqué schrieben. Das sei eine positive Bilanz für die diesjährige "Übergangsausgabe" zum Thema "Glück".
Die diesjährigen Bieler Fototage zum Thema "Glück"gingen am Sonntag mit einer positiven Bilanz zu Ende. (Bild: © Carol Baumgartner)

Die diesjährigen Bieler Fototage zum Thema "Glück"gingen am Sonntag mit einer positiven Bilanz zu Ende. (Bild: © Carol Baumgartner)

(sda)

Nachdem das Programm noch von der ehemaligen Fototage-Direktorin Hélène Joye-Cagnard ausgearbeitet worden war, übernahm deren Nachfolgerin Sarah Girard Anfang 2018 die Leitung und "drückte dem Festival noch ihren Stempel auf, indem sie die Fotografie mit anderen künstlerischen und wissenschaftlichen Bereichen in Dialog treten liess", ist in der Medienmitteilung zu lesen.

Während 18 Tagen waren an sechs verschiedenen Orten in Bieler Quartieren Ausstellungen von Fotografinnen und Fotografen aus zehn Ländern zu sehen. Diese waren etwa in thematische Unterkategorien wie Utopie, Internet, geographische Zugehörigkeit, Religion oder Konsum eingeteilt. Damit habe man zeigen wollen, dass das Glück "in vielerlei Gebieten gesucht und gefunden (oder nicht gefunden)" werde.

Dass die neue Direktorin Sarah Girard Verbindungen zu anderen Kunstbereichen und Praktiken herstellte, wird als starkes Signal gewertet. Sie lud etwa das Theater Am Stram Gram, die Autorin Laure Mi Hyun Croset ein oder organisierte eine Konferenz mit der Fotografin Sandra Mehl, um die Beziehungen zwischen Fotografie und Soziologie zur Diskussion zu bringen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.