Polizeieinsatz in Schule wegen Drohungen eines Jugendlichen

Ein Jugendlicher hat am Mittwoch auf dem Areal der Schule Dorneckberg im solothurnischen Büren Drohungen gegenüber Schülern ausgesprochen. Weil der junge Mann nach ersten Erkenntnissen eine Waffe mit sich trug, kam es zu einem grösseren Polizeieinsatz.

Drucken
Teilen
Im solothurnischen Büren hat ein Jugendlicher Schüler bedroht. Er wurde nach einem längeren Polizeieinsatz festgenommen. (Bild: Google Maps)

Im solothurnischen Büren hat ein Jugendlicher Schüler bedroht. Er wurde nach einem längeren Polizeieinsatz festgenommen. (Bild: Google Maps)

(sda)

Der Jugendliche konnte nach zweieinhalb Stunden festgenommen worden. Verletzt wurde niemand, wie die Solothurner Polizei mitteilte. Er wurde für weitere Abklärungen auf einen Polizeiposten mitgenommen. Eine Strafuntersuchung wurde eingeleitet.

Die Polizei war gegen 12.30 Uhr mit einem grösseren Aufgebot ausgerückt. Der junge Mann verliess das Areal dann allerdings in unbekannte Richtung. Um die Situation zu klären, wurden mehrere Einsatzkräfte der Kantonspolizei Solothurn sowie der Polizei Basel-Landschaft auf die Suche geschickt.

Zudem standen der Rettungsdienst, ein Care-Team, die Schulleitung und die Gemeindebehörden im Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler wurden in eine Turnhalle gebracht und dort betreut. Das Areal wurde bewacht. Eine unmittelbare Gefährdung von Drittpersonen bestand nicht.

Aktuelle Nachrichten