Polizei riegelt wegen Demonstrationsaufruf den Bundesplatz ab

In Bern bereitet sich die Polizei auf eine Kundgebung vor, die Gegner der Massnahmen gegen die Corona-Pandemie für Samstag angekündigt haben. Kurz nach 13.00 Uhr haben Polizisten zu diesem Zweck den Bundesplatz mit Metallgittern abgesperrt.

Drucken
Teilen
Die Polizei hat in Bern wegen einer angekündigten Demonstration gegen Corona-Massnahmen den Bundesplatz abgesperrt.

Die Polizei hat in Bern wegen einer angekündigten Demonstration gegen Corona-Massnahmen den Bundesplatz abgesperrt.

Rainer Schneuwly / Keystone-SDA
(sda)

Kurz zuvor war auf dem Platz vor dem Parlamentsgebäude der Wochenmarkt zu Ende gegangen. Am frühen Samstagnachmittag beobachtete ein Korrespondent der Nachrichtenagentur Keystone-SDA Dutzende Polizisten rund um den Platz. Auch waren mehrere Kastenwagen abgestellt.

Die Polizei hatte via Kurznachrichtendienst Twitter angekündigt, dass sie verstärkt in Bern präsent sei, wegen erneuter Aufrufe zu einer Demonstration trotz Versammlungsverbot. Deswegen müsse sie den Bundesplatz nach dem Märit «nun leider wieder sperren». Menschenansammlungen gelte es derzeit zu vermeiden.

Die Berner Verkehrsbetriebe Bernmobil hatten zudem verschiedene Umleitungen angekündigt. Trotz Versammlungsverbot wegen Corona hatten schon am 2. und 9. Mai Corona-Gegner und -Gegnerinnen auf dem Bundesplatz demonstriert.

Die Kundgebungen konnten jeweils nur langsam aufgelöst werden, wie die Kantonspolizei am Donnerstag schrieb. Sachliche Gespräche mit den Kundgebungsteilnehmenden seien kaum möglich gewesen.