Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pipilotti Rist zeigt in Bern Korallen-Performance

Wortwörtlich in eine Farbenwelt eintauchen konnten Besucherinnen und Besucher des Berner Hallendbads Hirschengraben am Sonntag. Die Künstlerin Pipilotti Rist will mit ihrer Korallen-Performance auf die sterbenden Korallenriffe aufmerksam machen.
Pipilotti Rist in ihrer Korallen-Farbenwelt. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Pipilotti Rist in ihrer Korallen-Farbenwelt. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

(sda)

Rist war für ein Kunstprojekt selbst ins Rote Meer getaucht und war schockiert über das Verschwinden der Farben. Zusammen mit dem WWF Schweiz macht sie mit der Korallen-Performance darauf aufmerksam. Die Besucher schlüpfen dabei in die Rolle von Korallen und Algen. Die «Korallen» müssen im Schwimmbecken ihren «Algen»-Partner finden und können so eine bunte aus Plastikmüll hergestellte Medaille gewinnen. Das Material wurde von zwei in Bari lebenden Künstlern aus dem Mittelmeer gefischt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.