Personen- und Güterzüge rollen durch neuen SBB-Bözbergtunnel

Seit Freitagmittag rollen die Personen- und Güterzüge durch den neuen SBB-Bözbergtunnel im Kanton Aargau. Beide Spuren des 2,7 Kilometer langen Tunnels zwischen Effingen und Schinznach Dorf stehen zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Seit Freitag rollen die SBB-Züge durch den neuen Bözbergtunnel im Kanton Aarau. Der alte Tunnel (rechts im Bild) wird zum Dienst- und Rettungsstollen umgebaut.

Seit Freitag rollen die SBB-Züge durch den neuen Bözbergtunnel im Kanton Aarau. Der alte Tunnel (rechts im Bild) wird zum Dienst- und Rettungsstollen umgebaut.

SBB/zVg
(sda)

Die Bauteams verschwenkten die Gleise vom bestehenden an den neuen Bözbergtunnel und schlossen diesen an die Linie Brugg-Basel an, wie die SBB am Freitag mitteilten.

Der 350 Millionen Franken teure Tunnel ist das grösste Einzelprojekt des 4-Meter-Korridors auf der Gotthard-Bahnachse. Dank des neuen Tunnels können nun Sattelschlepper und deren Auflieger mit einer Eckhöhe von vier Metern mit der Bahn transportiert werden.

Der alte Tunnel wird bis zum Jahr 2022 zu einem Dienst- und Rettungsstollen umgebaut. Der neue Doppelspurtunnel wird über fünf Querverbindungen mit dem Rettungsstollen verbunden. Die Bauarbeiten für den neuen Bözbergtunnel hatten im März 2016 begonnen.