Markanter Rückgang der Asylgesuche im zweiten Quartal

Von April bis Juni dieses Jahres sind in der Schweiz lediglich 1314 Asylgesuche eingereicht worden. Das sind fast 60 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Montag mitteilte.

Drucken
Teilen
Im zweiten Quartal ist die Zahl der Asylsuchenden in der Schweiz stark zurückgegangen. Im Bild junge Asylsuchende im Deutschunterricht.

Im zweiten Quartal ist die Zahl der Asylsuchenden in der Schweiz stark zurückgegangen. Im Bild junge Asylsuchende im Deutschunterricht.

KEYSTONE/URS FLUEELER
(sda)

Die Migration in Europa sei im zweiten Quartal stark zurückgegangen, schreibt das SEM. Das sei auf die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zurückzuführen, etwa Grenzkontrollen oder Reiseverbote in bestimmten Ländern.